Cookies

Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf akzeptieren klicken, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Datenschutz
Stegreif
#bechange
Programm

symphony of change

symphony of change

Hildegard von Bingen
bis Clara Schumann
Klänge der Nachhaltigkeit

Was ist die Veränderung in dir, in mir, in uns allen? Wandelnd zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und individueller Hoffnung präsentiert das Stegreif Orchester die symphony of change: als Abschluss der Reihe #bechange. Dabei stellt es das Spannungsfeld zwischen Musik und Nachhaltigkeit in den Fokus und entwickelt eine musikalische Aufforderung, sich einzubringen und den Wandel anzustoßen, der für die großen Fragen unserer Zeit notwendig ist.

Bild: Navina Neuschl

Trailer symphony of change | Youtube-Kanal von Stegreif

In der symphony of change fragt sich Stegreif, wie dieser Wandel klingt. Dabei spannt das Orchester den musikalischen Bogen über vier Komponistinnen und Epochen einer ungehörten Musikgeschichte: von Hildegard von Bingen (1098-1179), über Wilhelmine von Bayreuth (1709-1785), Emilie Mayer (1812-1883) bis hin zu Clara Schumann (1819-1896). Stegreif verleiht diesen Stimmen einen neuen Klang und lässt ausgewählte Werke dieser historischen Komponistinnen durch fünf junge und weibliche Ensemblemitglieder des Stegreif Orchesters rekomponieren. Zwischen Bingens ordo virtutum, Bayreuths Oper Argenore, Schumanns Klavierromanze und Mayers 7. Sinfonie entsteht ein Werk, das einen neuen roten Faden durch die Musikgeschichte legt und mit ihr die Genregrenzen zu improvisierter Musik, Jazz, Neuer Musik und Klassik durchbricht.

#bechange
Programm
Team

Künstlerische Leitung
Juri de Marco & Lorenz Blaumer

Projektleitung
Immanuel de Gilde

Rekomposition & Arrangement
Tabea Schrenk, Nina Kazourian, Julia Biłat, Helena Montag, Franziska Aller

Musikalische Leitung
Nikola Djurica

Ko-Künstlerische Leitung Komposition
Alistair Duncan

Regie, Choreographie
David Fernández

Choreographische Mitarbeit
Lea Hladka

Lichtdesign
Vito Walter & Arnaud Poumarat

Bühne & Kostüm
Anja Kreher

Dramaturgische Mitarbeit
Catriona Fadke

Nächste Termine

Ab 19.00 Uhr

28.06.2024

Eröffnungskonzert beim 73. Musikfest ION Nürnberg

Mehr Infos

Ab 19.30 Uhr

30.06.2024

symphony of change beim Festival Kissinger Sommer

Mehr Infos

Doch musikalischer Wandel vollzieht sich immer im Kontext gesellschaftlicher Veränderungen. Die symphony of change trägt diesem Umstand Rechnung, indem sie die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung prominent in das Geschehen auf und neben der Bühne einwebt. So sind beispielsweise, in Anlehnung an das Ziel 5 der Geschlechtergerechtigkeit, im gesamten Projekt nur weibliche Komponistinnen zu hören. Aber auch Ziele wie hochwertige Bildung, die Verringerung von Armut, industrielle Innovation und nachhaltiger Konsum werden durch Workshops mit sozialen Institutionen, nachhaltige Produktionsprozesse und politische Kooperationen in der Beschäftigung neben der Bühne anvisiert und umgesetzt.

Die brennendste Veränderung unserer Zeit, den Klimawandel, rückt das Stegreif Orchester durch die künstlerische Auseinandersetzung mit den Elementen Natur und Wasser prominent auf die Bühne. Das alltägliche Dahinplätschern wird rupturartig unterbrochen von Kriegsgeräuschen, blinder Zerstörung und … Musik. Denn mit der symphony of change stellen wir fest: Wir müssen uns verändern, bevor es nicht mehr möglich ist.

Im gemeinsamen Musizieren, Zuhören und Handeln entfaltet die symphony of change ihre größte Strahlkraft - mitten im Publikum, zwischen dir und mir. So stellt Stegreif das letzte der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung bewusst an das Ende seiner Reihe #bechange und fragt ganz direkt: Bist du ein Partner im Erreichen dieser Ziele? Gestalten wir den Wandel zusammen?

Förder*innen

#bechange wird gefördert von: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Reihe

#bechange

16 Workshops - 4 Premieren - 1 symphony of change. In Beschäftigung mit den 17 Nachhaltigkeitszielen und vier Komponistinnen erarbeitet Stegreif gemeinsam mit Menschen aus allen Bundesländern eine Sinfonie des Wandels.

Mehr Infos